shutterstock_38854060

Neue Business-Modelle im Zeitalter des Online-Shoppings 3.0

Ob Mode, Einrichtungsgegenstände oder Elektronik – mehr als jeder zweite deutsche Bürger kauft online ein. Deutschland ist im europäischen Vergleich mit Pro-Kopf-Ausgaben von 1.054€ (für 2014) weit vorne dabei. Auch im letzten Jahr kletterte der Umsatz um 12 Prozent auf 41,7 Milliarden Euro – Trend weiterhin steigend. Nun suchen E-Commerce-Unternehmen zunehmend nach erweiterten Business-Modellen, um ihre Erfolge weiterhin auszubauen.

Social Media Influencer 2

Social Media Influencer – Wie man mit Reichweite (erfolg)reich werden kann

Laut einer Analyse von news aktuell und Faktenkontor halten PR-Profis Journalisten (75 Prozent), Kunden (68 Prozent) und eigene Mitarbeiter (46 Prozent) für die wichtigsten Influencer. Blogger (20 Prozent), Facebooker (14 Prozent) oder YouTuber (6 Prozent) liegen dabei abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass „trotz ihres vielfach propagierten Bedeutungsverlustes die Redakteure von Zeitungen, Zeitschriften, TV und Hörfunk nach wie vor im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen.“ Doch ist das heute noch zeitgemäß? Social Media-Kanäle haben als Medien, über die sich Menschen informieren, stark an Bedeutung zugelegt und die Anzahl der Social Media-Influencer steigt rasend schnell. Inzwischen sind ein Drittel aller Social Media-Nutzer zwischen 16 Und 34 Jahren als Influencer zu werten. Von der Aufmerksamkeit, die diese auf direktem Weg zur Zielgruppe erreichen, wollen auch Unternehmen immer häufiger profitieren – Stichwort Influencer Marketing. Erfolgreiche Influencer erhalten heute oft mehr als 100 Kooperationsangebote in einer Woche. Wie man die Reichweite effektiv nutzt und was die Social Media Influencer davon haben, haben wir in diesem Artikel für Euch zusammengetragen.