Hilfreiche Beobachter oder nutzlose Informationsflut: Was bringen kostenfreie Monitoring-Tools?

Wer sich auf den Social Media Plattformen bewegt, muss diese auch im Blick behalten. Ob Kommentare, Shares oder Reactions, die Themen im Social Web verändern sich laufend, manche entstehen erst dort. Auch die Präsenz von Unternehmen und ihren Produkten wird laufend im Social Web diskutiert und muss beobachtet werden. Die Vielfalt an Monitoring-Tools ist riesig. Alle paar Wochen wird eine neue Übersicht an Monitoring-Programmen auf den Fachmedienseiten wie beispielsweise von t3n veröffentlicht. Für ein gutes Programm muss man meist Geld in die Hand nehmen, denn kostenlose Varianten gibt es kaum. Wir haben uns die kostenfreien bzw. Testvarianten einmal angesehen. Inwiefern sie uns im Alltag weiterhelfen und ob wir sie weiterempfehlen würden, lest Ihr hier.

Vernetzte Spezialisten – Was bringen Social Networks abseits des Mainstreams in der Kommunikation?

Networking war noch nie so einfach: Ein Klick und die Xing-Freundschaft steht. Und so wächst und wächst die persönliche Kontaktdatenbank. Weltweite und lokale Social Networks von Facebook bis LinkedIn machen es möglich. Doch die Landschaft der Netzwerkseiten ist vielfältig und ziemlich unübersichtlich. Die großen Player kennt jeder, nutzt jeder – auch trotz ihrer Nachteile: Facebook...